IPTV bei der telsakom

eingetragen in: Allgemein | 0

Die Planungen für ein umfangreiches IPTV für alle Kunden der telsakom laufen auf Hochtouren. Abschließende Gespräche mit den Partnern verliefen positiv, sodass es nun an die technische und organisatorische Umsetzung des Projekts gehen kann. Doch was ist überhaupt IPTV und welchen Nutzen hat es für die telsakom-Kundschaft?

IPTV ist ein weitreichender Begriff, der nicht wirklich genauer definiert ist. Allgemein beschreibt er das Fernsehen über die Internetleitung anstatt über Kabel oder Satellit. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Arten des Fernsehens: Beispiele hierfür sind Streamingplattformen (Netflix, Twitch, etc.), Online-Mediatheken oder auch die ganz klassischen Fernsehsender. Im Grunde kann das neue telsakom-Produkt all diese Möglichkeiten anbieten. Dem Kunden ist es selbst überlassen, ob er gebührenpflichtige Plattformen nutzen oder nur das Basispaket mit Senderliste und Internetradio buchen möchte. Auch die Option der HD-Senderliste gibt es zusätzlich. Zusammenfassend kann man sagen, dass IPTV das Fernsehen der Zukunft ist und zahlreiche Vorteile gegenüber dem „normalen Fernsehen“ birgt. Voraussetzung dafür ist jedoch eine schnelle und stabile Internetverbindung. Da viele Wettbewerber diese nicht garantieren können, kommt für sie auch das Angebot für IPTV nicht infrage. Anders verhält es sich bei der telsakom: Wir können aufgrund unserer Bandbreiten und Downloadraten optimales und problemloses Internetfernsehen anbieten. Vielmehr haben Sie bei uns sogar die Möglichkeit, IPTV auf mehreren Medien gleichzeitig verwenden zu können (z.B. am Fernseher im Wohnzimmer, am Tablet im Zimmer der Tochter und am Smartphone im Garten).

Auch internationale Studien zeigen, dass das IPTV auf dem Vormarsch ist und in einigen Ländern bereits das klassische Fernsehen überholt hat, was die Zahl der Nutzer betrifft.

Interesse geweckt? Abonnieren Sie unseren Newsletter, um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen!


Technische Erläuterung:

 

Mit Internet Protocol Television (IPTV) wird die A?bertragung von Fernsehprogrammen und Filmen mit Hilfe des Internet Protocol bezeichnet. Im Unterschied dazu stehen die breitbandigen A?bertragungsverfahren DVB-S (A?ber Satellit), DVB-T (A?ber terrestrische Antennen) oder DVB-C (A?ber Breitband-Kabel). IPTV ist damit ein Gattungsbegriff, der in sehr vielen unterschiedlichen Ausprägungen anzutreffen ist. Die unterschiedlichen Ausprägungen reichen vom einfachen IPTV über Computer oder Handy bis hin zu speziellen Endgeräten, bei denen der Benutzer gar nicht bemerkt, dass er das Internet dazu nutzt, weil er über den Fernseher eine Set-Top-Box bedient.

Gewährleistung des Anbieters:

Bei IPTV gewährleistet ein IPTV-Anbieter die Funktionalität des Fernsehempfangs beim Client. Bei der Datenübertragung über das allgemeine Internet (Internetfernsehen) kann der Anbieter eine solche Gewähr nicht übernehmen, da das Netz sowie das eingesetzte Endgerät außerhalb seiner Einflusssphäre liegen.